Geschlechtsspezifische Diskriminierung von Schwangeren

Benachteiligung einer Schwangeren durch Ablehnung bei Neubesetzung eines Postens.

Rechtsanwalt Christian Deuber

Christian Deuber - Fachanwalt für Arbeitsrecht

Wird ein Posten in einem Unternehmen frei, gibt es betriebsintern oft nicht nur einen, sondern gleich mehrere Bewerber für die Nachfolge. Wie bei einer Neueinstellung muss der Arbeitgeber auch hier darauf achten, dass er keinen der Bewerber benachteiligt. Ein häufiger Grund für eine solche Benachteiligung ist das Geschlecht des Bewerbers. Nach wie vor werden Frauen allein deshalb nicht eingestellt, weil sie bei einer etwaigen Schwangerschaft längere Zeit auszufallen drohen. Wird eine bereits schwangere Frau bei der Suche nach einem Nachfolger für eine im Unternehmen freigewordene Position nicht berücksichtigt, sondern die Stelle an einen männlichen Kollegen vergeben, so stellt dies jedenfalls dann eine unzulässige Diskriminierung aufgrund des Geschlechts dar, wenn sie gerade wegen der Schwangerschaft nicht berücksichtigt wird (vgl. BAG, Urt. v. 27.01.2011 – 8 AZR 483/09).

Voraussetzung ist allerdings, dass die Betreffende außer dem Umstand, dass ihre Schwangerschaft bei der Bekanntgabe der Entscheidung über die Nachfolge thematisiert wurde, noch weitere Gründe für eine ungerechtfertigte Benachteiligung anführen kann. Sie muss darlegen können, dass sie nur aufgrund ihres Geschlechts diskriminiert worden ist.

Hinweis:

Auch wenn die Arbeitsgerichte an den Nachweis der Benachteiligung keine allzu hohen Anforderungen stellen, ist es dennoch ratsam, einen Fachmann auf diesem Gebiet zu Rate zu ziehen. Vermuten Sie eine unzulässige Benachteiligung Ihrer Person, kann der Gang zum Anwalt Klarheit bringen.

Dieser Beitrag wurde unter Diskriminierung, Schwangerschaft abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s