Übertragung des Resturlaubes nicht selbstverständlich

UrlaubAuch wenn der Arbeitgeber jahrelang den Resturlaub auf das Folgejahr übertragen hat. Ein Anspruch hierauf hat der Arbeitnehmer nicht.

Um dennoch seine Ansprüche zu sichern, muss der Arbeitnehmer rechtzeitig im laufenden Jahr Urlaubsgewährung für einen bestimmten Zeitraum beantragen. Dies sollte er schriftlich tun und sich den Eingang des Antrages schriftlich bestätigen lassen. Andere Maßnahmen sind nicht erfolgsversprechend, wie das Landesarbeitsgericht Nürnberg am 11.10.2013 entschieden hat.

Quelle: Landesarbeitsgericht Nürnberg vom 11.10.2013, 8 SA 756/12

Dieser Beitrag wurde unter Urlaub veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s